Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Ortsgruppe Pfullendorf

Amphibienschutz

Amphibien sind stark an das Wasser gebundene Lebewesen. Sie ernähren sich hauptsächlich von Würmern, Schnecken, Insekten und anderen Gliedertieren. Zu den einheimischen Amphibien zählen Frösche, Kröten, Molche, Unken, und Salamander. In Deutschland leben 21 verschiedene Amphibienarten von denen die meisten stark bedroht sind.

Durch menschliche Einflüsse wurde in den letzten Jahrzehnten der Lebensraum vieler Amphibien zerstört. Grundwasserabsenkungen, lang anhaltende Trockenheitsperioden, Habitatzerschneidungen durch Baumaßnahmen: all diese Einflüsse stehen in Zusammenhang mit einem stetigen Rückgang der Amphibienzahl.

Im Frühling, nach dem erwachen aus der Winterstarre, machen sich die Tiere auf den Weg zu den Gewässern, in denen sie geboren wurden, um sich dort fortzupflanzen. Eine hohe Anzahl an Amphibien wird bereits während Ihrer Wanderung zu den Laichplätzen von Automobilen überfahren. 

Um dem entgegenzuwirken errichtet der BUND OV Pfullendorf unter der Mithilfe von ehrenamtlichen Helfern, während der Krötenwanderung, einen Krötenzaun an der Tongrube in Schönach. Im Weiteren unterliegt die Bergwaldstraße in Pfullendorf während der Wanderungszeit auf Initiative unserer Ortsgruppe einer Vollsperrung. Den Amphibien wird so ein sicherer Weg über die Straße zu Ihrem Laichgewässer ermöglicht.

Im Zuge unserer Landschaftspflegerischen Tätigkeit realisieren wir zudem immer wieder Projekte zur Wiederherstellung von Laichgewässern und Feuchtgebieten zum Erhalt der Amphibienpopulation.

Auch Sie können durch die Anlage von Kleingewässern und verwilderten Ecken Lebensräume für Amphibien in Ihrem Garten schaffen und sich mit Ihnen ein natürliches Mittel zur "Schädlingsbekämpfung" in den Garten holen.

 

BUND-Bestellkorb